Abenteuer

Fahrtenberichte

Downloads
Artikel Kanumagazin
Seekajakausbildung
bei Nanuk –
ein Artikel von
Stefan Schorr im Kanumagazin

Kurse und Touren
Kurse und Touren

Preisliste
Preisliste für
Boote und Zubehör

Text : Andreas Thier, 07/2006

Photos : Doris Maicher, Andreas Thier

Nukilik und das Wetter

Vision – Variation - TeleVision

Vision

Die Bedeutung von ‚Vision’ im weiteren Sinne, reicht von ‚Traum’ bis ‚Motivation oder Überzeugung, in eine Sache zu investieren’. Irgendwo dazwischen mag der Keim zu der folgenden Aktion gesprossen sein.

Um was geht es eigentlich genau ? – Tja, so genau  wissen das die Beteiligten auch nicht wirklich. Vielleicht macht genau dies die Aktion so spannend.

In jedem Fall liegt der Ursprung bei dem Touristikbüro Süd-Fünen. Während der Kieler Woche  soll, mit Hilfe des Teams um Henrik Kirkegaard, der Bekanntheitsgrad der touristischen Region Süd-Fünen und des Seekajakrennens Sea Challenge gesteigert werden.  Als Basis dient der Traditionssegler ‚Freya’ am Willy-Brandt-Ufer in der Hörn (Kieler Innenförde). Geplante Aktionen sind u.a. ein Seekajakrennen in der Hörn, ein Vortrag über die Sea Challenge sowie eine Aktion mit dem Fernsehsender RTL Regional (Nord) zur Präsentation des täglichen Wetterberichtes durch Verena Schelzig.

Variation

Der zeitliche Vorlauf für das Seekajakrennen ist äußerst ‚sportlich’. Letztendlich fällt es mangels ausreichender Teilnehmerzahl ins Wasser. Es bleibt abzuwarten wer oder was möglicherweise noch alles ins Wasser fällt.

(Das Feedback zu der Renn-Idee könnte jedoch ein Indiz sein, dass es in Deutschland ein paar Interessierte gibt. Vielleicht geht da im nächsten Jahr noch was -  (mit mehr Vorlauf …))

Am verabredeten Tag liegt die Freya bereits in der Hörn. Von Kiel-Holtenau aus sticht der  Anas Acuta ‚Nukilik’ in See.  Süd sechs und eine  von zahlreichen Seglern durchpflügte Kieler Förde sorgen für ordentlich Kabbelwasser.

Noch kabbeliger geht es dann an Bord der Freya zu. Das RTL-Team um Verena Schelzig versucht mit äußerster Beharrlichkeit ihre Idee umzusetzen. Diese sieht vor, dass Verena S. den Wetterbericht aus dem Kajak ‚Nukilik’ heraus anmoderiert und dabei mittels einer aus Toilettenpapier (dreilagig ?) geflochtenen Leine, von der ‚Freya’ durch das Hafenbecken der Hörn gezogen wird…Na super !

Dieser Ansatz ist auch nicht gerade unsportlich. Verena S. saß noch nie in einem Kajak, hat keine Wechselkleidung dabei, das Hafenbecken ist viel zu klein für die Aktion mit der ‚Freya’, zudem ist der Wind eh zu stark um bei minimaler Fahrt vernünftig manövrieren zu können, das Funkmikro ist nicht nur nicht gerade billig sondern auch nicht wasserdicht….

Die Faktenlage ist also, milde ausgedrückt, eher ungünstig.

Der ‚Freya’ Skipper, das Sport Event Fyn -Team und der ‚Nukilik’ Paddler sind sich völlig klar, so geht es auf gar keinen Fall….Es folgen Diskussionen, Diskussionen und Diskussionen. Nautisch und sicherheitstechnisch kann das RTL-Team letztendlich mit ins Boot geholt werden. Die gemeinsame Plattform basiert dann auf der Forderung, dass wie auch immer, die geflochtene Toilettenpapierleine zum Einsatz kommen muß. Die Ankündigung ist wohl tags zuvor gesendet worden und ein Glaubwürdigkeitsverlust kommt nicht in Frage.

Alle Beteiligten legen sich nun mächtig ins Zeug um das Projekt durchzuziehen. Die Zeit droht knapp zu werden. Aber nach der grundsätzlichen Einigung geht es konstruktiv nach vorne.

TeleVision

Schlußendlich herausgekommen ist die auf den Photos dokumentierte Version.

Von einem anderen Traditionssegler wird ein hölzernes Dinghi ausgeliehen.

Der ‚Freya’ Skipper rudert, Verena S. sitzt sicher und trocken am Heck , moderiert

mit dem Funkmikro in der einen und der ‚Nukilik’-Schleppleine in der anderen Hand.

Der Kameramann filmt von Bord der ‚Freya’. Der Schleppverband dreht einige Runden bis der Kameramann signalisiert, dass alles im Kasten ist….puh, geschafft !

Das wird also ‚das Wetter’. – Abends ist der komplett zusammen geschnittene Trailer im Programm von RTL Regional zu sehen.

Aus sportlicher oder kajaktechnischer Sicht war das natürlich keine besondere Sache.

Dennoch war es ein interessanter und netter Tag. Es ist schon eindrucksvoll mitzubekommen wie viel Arbeit in einem 90 bis 120 Sekunden Trailer stecken. Und ‚die vom Fernsehen’ kochen letztendlich auch nur mit Wasser. Damit aber ein schmackhaftes Süppchen dabei herauskommt ist eine große Prise Improvisationsgabe von Nöten.

Schön, mal hinter die Kulissen geschaut zu haben. Dem RTL-Team wünsche ich auch mal ruhigerer Drehtage mit weniger offenen Fragen.

Und auf das Sport Event Fyn -Team freue ich mich bei der diesjährigen  Sea Challenge.

Bleibt zu hoffen, dass eins wieder mitspielt, das Wetter….

Text : Andreas Thier, 07/2006         Photos : Doris Maicher, Andreas Thier

 


Ich möchte auch einen Bericht einsenden

Nanuk - Peter Nicolai - Straße des Friedens 4a - 23942 Rosenhagen
Telefon: 038826 - 86843 Fax: 038826 - 86833


Kurse          Reisen          Kajaks          Standort          Kontakt          Impressum