Seekajak auf der Ostsee
Downloads
Artikel Kanumagazin
Seekajakausbildung
bei Nanuk –
ein Artikel von
Stefan Schorr im Kanumagazin

Highlights
Preise stehen Kopf
Preise stehen Kopf!
Letzte Boote zu Schnäppchepreisen.

Impressionen
Bildergalerie
Bildergalerie

Meinungen
Feedback
Teilnehmer-Feedback

Kurse

Teilnehmer-Feedback

Hallo Peter,

Wir hatten einen tollen Kurs, als Rückmeldung würde ich das gerne so beschreiben:

Letztes Jahr haben wir bei Mark in Rosenhagen den Grundkurs Ostsee gemacht. Ich hatte da schon mehr als 10 Jahre gepaddelt, mein Mann war Einsteiger. Wir haben da sehr viel über effiziente Paddeltechnik und Bootsbeherrschung gelernt, ich konnte hinterher gar nicht mehr verstehen, warum ich diesen Kurs nicht schon 10 Jahre früher gemacht hatte!

Dieses Jahr waren wir bei Detlev in Fedderwarder Siel. Alle konnten schon wiedereinsteigen nach einer Kenterung, niemand ist aus Versehen gekentert (im Jahr zuvor kam das öfter vor) und wir konnten alle voll in die neuen Themen einsteigen. Detlev hat uns sehr viel über Wetter, Tide und die Bootsbeherrschung bei seltsamen Wellen beigebracht, und wir hatten eine wundervolle Windstärke 5 zum Surfen-Üben und für die Kondition auf dem Rückweg.

Ich möchte mich nochmal ganz herzlich für die Geduld bedanken, ich war auch sehr beeindruckt vom Können und Wissen unserer Trainer! Wir würden gerne nächstes Jahr wieder so ein Wochenende mitmachen, das Fahren macht so viel mehr Spaß! Außerdem haben beide Wochenenden richtig viel Spaß gemacht!

Also vielen Dank für die Organisation und hoffentlich bis bald!
Meike und Richard

(August 2017)


Einfach alles an diesem Kurs macht glücklich!

Als ich im vergangenen Spätsommer erstmals eine kleine Gruppe Seekajakfahrer zwischen den nordfriesischen Inseln und Halligen leise, bunt, scheinbar vogelfrei und gänzlich unabhängig von den überfüllten Ausflugsdampfern umherpaddeln sah, erwachte in mir sofort und auf der Stelle der Traum: genau das möchtest du auch können (noch nie zuvor war ich in einem Kajak gesessen)!!! Zurück im kalten, grauen Allgäuherbst und nicht bereit, diesen Traum kampflos wieder ziehen zu lassen, meldete ich mich bei Nanuk zu einem mehrtägigen Ostseeintensivkurs im Frühling an. Neuland! Vorfreude! Spannung!

Es kam viel besser als erwartet:

Der kleine, tiefenentspannte Campingplatz, für dessen Beschreibung leider einmal mehr der so oft bemühte Vergleich mit Bullerbü herhalten muss: Heckenrosen, Holzzäune, Seeschwalben, Heuballen und ein kleiner sommerlich staubiger Schotterweg hinab zum Strand.

Eine buntgemischte, mal mehr mal weniger entspannte, aber immer liebenswürdige Gruppe, zauberhafte Boote, Morgengymnastik und Mittagspause am Strand, Tage auf dem Wasser und all die unzähligen Übungen und Techniken. Wie viele man davon, selbst als Anfänger, tatsächlich mitgenommen, mitbekommen, angerissen, einmal gehört oder wenigstens staunend beim Nebenmann miterlebt hat, merkt man erst Tage später beim Durchsehen der, über den langen Winter angehäuften (bis dahin rein theoretisch konsumierten), Kajakliteratur.

Am frühen Abend dann der Theorieteil in Peter Nicolais frühsommerlicher Gartenlaube. Und Überhaupt Peter (!!!) Es ist nicht zu fassen, wie nett und entspannt, lustig, aufmerksam und geduldig er ist. Er hat (bei unserem riesiegen Leistungsspektrum) stets alle im Blick, verschwendet keine Zeit mit pädagogischen Kennenlernspielchen und ist einfach sehr, sehr gut in allem was er tut!

Zum Tagesabschluss dann nochmal eben zum Strand schlendern, die Sonne im Meer untergehen sehen, den Skandinavienfähren nachblicken und sich auf den kommenden Tag freuen. Man vergisst für einige Tage die Welt außerhalb von diesem Fleckchen Erde und Wasser und fällt berauscht und glücklich und so erledigt wie lange nicht mehr, weil man Knochen und Muskeln in sich spürt, von denen man gar nicht mehr wusste, dass man sie hat, ins Bett (oder Zelt, oder Wohnmobil…).

Am dritten Tag schließt sich der Kreis von Traum und Wirklichkeit. Wir paddeln nach Travemünde, vorbei an Ausflugsdampfern und stolz wie Bolle im echten sommerlich sonnig, maritimen Wassersport- Wimmelbuchverkehr.

Das zum Abschluss erhaltene Zertifikat und das Seekajak-Workbuch liegen auf dem Heimweg in den meerlosen Süden auf dem Beifahrersitz: natürlich weiß man längst, dass es auf derlei Bescheinigungen nicht ankommt, dass es Wichtigeres im Leben gibt und andere Werte zählen… aber bei diesem hier ist es etwas anderes. Denn es wird einen an diese Tage erinnern, dass man dabei war, alles überlebt hat und noch lange danach strahlt vor lauter getankter Sonne und intensiven Glücksmomenten!

Leute, macht diesen Kurs. Es ist wunderbar!

Jederzeit wieder! Danke!
Sabine

(Mai 2017)


Sehr geehrter Herr Peter Nicolai, sehr geehrter Dr. Wett,

vielen herzlichen Dank für die Ausbildung im Intensivkurs bei Dr. Dieter Wett!!!!
Die Elemente konnte ich später, beim Paddeln in der französischen Bretagne wohl benutzen - dort herrschen ja besondere Bedingungen.

Vielen Dank an Dr. Wett, für seine Geduld, Kreativität (sogar eine poetische und sängerische! - das war toll - einprägsam!) und seine tolle Fähigkeit, einen Lehrling aufzubauen!

Alles Gute, Gesundheit und weiterhin Erfolg beim Unterricht!!!

Waldemar (Intensivkurs Stahlbrode, Ende Juni 2016)


Liebes Nanuk-Team,

der Ostsee-Intensiv-Kurs vom 8. bis 11. September in Stahlbrode war ein voller Erfolg! Wir haben eine Menge gelernt und fühlen uns in unserem Falt-Zweier jetzt richtig sicher. Die anschließende Tour von Stahlbrode über Lauterbach und Surf-Oase Thiessow bis Göhren bestätigte das. Für nächstes Jahr haben wir bereits die Dänische Südsee im Visier.
Das Programm war zwischen Theorie und Praxis gut ausgewogen und hat Spaß gemacht - auch die Gruppe passte gut zusammen und Dieter Wett war natürlich ein Lehrer, der sein Fach versteht! Wir empfehlen die Verlängerung des Kurses um einen Tag, um ein bisschen mehr Zeit zu haben, den vielen Stoff besser in der Praxis zu verankern.

Herzlichen Gruß
Jürgen

(September 2016)



Liebes Nanuk Team,

wir sind aus dem schönen Schwarzwald angereist um am Intensivkurs Ostsee teilzunehmen. Anja mit dem Wunsch Spaß am Paddeln zu haben und alles Wichtige zu lernen. Stefan zusätzlich mit großem Interesse was Wetter, Wind, Tourenplanung und allem anderen was wichtig ist, wenn man zu zweit auf dem Wasser unterwegs ist.
Unser Kursleiter Dieter Wett hat unsere Erwartungen locker übertroffen und Theorie und Praxis zu vier Tagen verwoben an denen wir eine Menge lernten und unseren Spaß hatten. Der Kurs gab uns genug mit um im Anschluss unsere erste Mehrtagestour zu fahren.

Vielen Dank für die tolle Zeit!
Anja und Stefan

(September 2016)


Lieber Herr Nicolai,

Wir haben gerade den Ostseeintensivkurs bei Dieter Wett absolviert und sind sehr begeistert nach Hause zurückgekehrt. Dieter hat uns noch viele neue Sachen beigebracht, sei es Technik oder Navigation, und die vier Tage sehr abwechslungsreich und informativ gestaltet. Hat sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf die Nordsee!

Beste Grüße
Birgit

(August 2016)



Lieber Peter,

so, der Kurs "Paddeltechnik mit Detlev Kalter" in Bremen ist reichlich her,
aber: ich /wir wollten dir noch mal dazu Rückmeldung geben; bevor du für
2017 planst:

Das war genau der richtige Kurs für uns: Viel Zeit an der Paddeltechnik zu arbeiten, die sehr detaillierten Rückmeldungen von Detlev waren dabei sehr hilfreich, die Gruppe auch nicht zu groß und zu klein. Spaß hat's auch gemacht,  die Anreise aus München mit der Bahn war kein Problem...
Würde dir empfehlen, diesen Kurs weiter ins Programm zu nehmen.....

herzliche Grüße, Bernhard + Uschi

(August 2016)



Lieber Peter,

zuerst einmal die Rückmeldung, dass der Kurs sehr gut gelaufen und Detlev ein sehr angenehmer Kursleiter ist. Ich möchte unbedingt den Fortgeschrittenenkurs Nordsee mitmachen und bitte Dich deshalb, die Anmeldetermine möglichst rechtzeitig 'vorzuwarnen'.
Ich möchte noch hinzufügen, dass die Fahrt am Samstag bei 3-4 für mich die erste so weit draußen war und mich nicht nur mit der Gewissheit erfüllt hat, dass das auch bei Wellengang beherrschbar ist, sondern mich auch zum Fan für diese Art des Paddelns gemacht hat.

Viele Grüße,
Peter

(August 2016)



Moin Peter,

nun bin ich zurück von einem tollen Kurs mit Dieter in Stahlbrode. Ich habe total viel gelernt, die Hinweise, Tipps und Ideen von Dieter waren mehr als hilfreich, um eingefahrene "Fehler" in der Technik und Haltung zu korrigieren sowie das Bergen und Retten intensiv zu üben.
TAUSEND DANK an Dieter. Es hat super viel Spaß gemacht und ich hoffe, wir unternehmen mal eine Tour zusammen.

Nun würde ich gerne im nächsten Jahr den zweiten  Kurs in Fedderwardersiel belegen. Gibt es schon Terminvorschläge?

Danke schön und viele Grüße
D.


(Juli 2016)


Moin,

zunächst vielen Dank, dass die Anmeldung noch geklappt hat und die Teilnahme möglich war. 

Es war ein tolles Wochenende und exakt so, wie ich es erhofft hatte. Theorie, viel Praxis und ein total engagierter Dieter Wett. Nachdem ich gerade sein Alter herausgefunden habe, sinke ich ehrfürchtig auf die Knie und bin noch beeindruckter von ihm, als ich es ohnehin schon war. Jederzeit wieder und absolut empfehlenswert. 

Viele Grüße
Christopher

(Juni 2016)


Lieber Peter,

So – jetzt bin ich wieder zurück in der Südwestecke Deutschlands und die Gedanken an die Nordseekurse zaubern mir immer noch ein Grinsen ins Gesicht.

Vielen Dank noch mal dir Detlev für deine akribische Ausbildung und dir Christian für die praxisorientierte Umsetzung und Weiterführung derselben. Wunderbar fand ich auch die vielen von euch gegebenen Randinformationen, die mit Land und Leuten zu tun hatten und bei denen es nicht unbedingt ums Paddeln ging.

Vielleicht gibt es ja auch mal wieder einen Kurs in mediterranen  Breiten. ;-)

Viele Grüße - Armin
(Juni 2016)


Hallo Peter.

Ich wollte Dir eine Rückmeldung geben zum Feldenkrais- und Paddeltechnikseminar.

Mark hat das wieder ganz toll gemacht. Mich hat erneut beeindruckt, wie er Details komplexer Handlungen heraus arbeitet. Das Mark das Paddeln genaustens untersucht, konnte man auch spüren. Die Idee, Aspekte der Bewegung beim Paddeln mit Techniken von Feldenkrais zu erarbeiten, hat Mark toll umgesetzt.

Du und Dein Team seid ja all toll und ich danke euch für die engagierte Arbeit.

Ich wünsche Dir glückliche Tage.
Olaf

(April 2016)


Spiekeroog mit Zeit:

Dank an Mark für den Mut einen Kurs anzubieten und im Programm von Nanuk zu verankern, bei dem die Teilnehmer mehr als sonst Einfluss auf die Kursinhalten nehmen konnten. Auch die Möglichkeit, zeitweise bzw. einen kompletten Tag auszusetzen, verlieh diesem Kurs einen größeren Urlaubscharakter.

Darüber hinaus eröffnet dieser Kurs auch Paddlern mit wenig „Seerfahrung“ die Möglichkeit, neue Reviere zu erschließen, da erfahrene Kursteilnehmer zur Seite standen. Das bedeute jedoch nicht , dass für erfahrenen „Seehasen“ nicht genügend Spielraum bestandt, erworbene Kenntnisse zu festigen und die sogenannte Wohlfühlzone zu erweitern.

Bei der Inselumrundung konnte sich das Team, unabhängig vom Level der Teilnehmer
beweisen, dass alle diese Herausforderung erfolgreich schafften und in guter Erinnerung
behalten werden.

Aufgrund der gegebenen Bedingungen schaffte es Mark Inhalte anzubieten, so dass
die Erwartungen aller Teilnehmer erfüllt wurden.

Hierfür nochmals rechte herzlichen Dank an Mark.

Gruß Rainer 

(September 2015)


Hallo Herr Nicolai,

Ich bin völlig begeistert vom Paddel-Doktor zurückgekehrt.
Falls Ihr eine ca. einwöchige Tour auf der Ostsee anbietet, möchte ich schon jetzt mein Interesse anmelden.

Danke für die schönen Erlebnisse und hoffentlich auf bald.

Grüße
Detlef

(September 2015)


2 Wochen an Ost- und Nordsee mit NANUK
Lieber Peter, Lieber Detlev

Was kann, was darf man sich von einem 16-, beziehungsweise 30-Stunden Kurs erhoffen. Das klingt doch recht wenig, wenn man bereits 4 Jahre regelmäßig im Boot sitzt.
Nun es ist ja nicht mein erstes Mal mit Nanuk und seit ich die „Senden“ Taste für meine Anmeldung gedrückt habe, war die Vorfreude auf meine 2 Wochen Norddeutschland riesig.
Fleißig habe ich über den Winter Rollen-Training im Hallenbad absolviert und da die Rolle dann auch im kalten Donau-Wasser geklappt hat, bin ich frohen Mutes mit meinem Kajak am Dach Mitte Juni zu euch an die Ostsee gefahren. In Gedanken hofft man freilich, dass hier durch ein Wunder alles was man theoretisch zu wissen meint, auch in der Praxis klappen wird!?! Wenn man euch dann im Boot erlebt, weiß man, dass die Latte noch sehr viel höher liegt. Aber euer Können hat die Selbstverständlichkeit des kleinen Ein mal eins und wird so positiv vermittelt, dass wir Kursteilnehmer ständig davon profitieren und es bietet auch viel Sicherheit - Die wissen was sie tun!

Dass die Gruppen so gut harmonieren, liegt vermutlich an den gleichen Interessen aber auch an dem guten Setting. Das Programm ist simpel ja geradezu „fad“ , Vorwärts Schlag, flache- und hohe Stütze, Bogenschlag, etc… das hatten wir doch alles schon. Beim Video ist dann klar, das Beste an meiner halsbrecherischen hohen Stütze ist, dass es weder zum „Halsbruch“ kam noch dass ich mir die Schulter ausgekugelt habe. An den Basics feilen bringt zu guter Letzt den Erfolg!

Der Tipp mit der Insel Poel, um die Zeit zwischen den beiden Kursen zu überbrücken, war für mich perfekt. Eine Umrundung der Insel mit der verbesserten Paddeltechnik lässt auch bei auffrischendem Wind keinerlei Unsicherheit aufkommen. Und es war ein Spaß, das zuvor Erlernte unmittelbar im Alleingang zu erproben und zu festigen.

An der Nordsee wieder das gleiche – ja jetzt weiß ich, es hört niemals auf - Vorwärtsschlag, Bogenschlag… aber viel schwieriger für mich und das war eine wirkliche Überraschung, wie kompliziert die Orientierung für mich ist. Das kann ich doch, aber als Österreicher halt nur in den Bergen, da habe ich mein Konzept, aber das funktioniert halt am Wasser nicht. Dass ich am letzten Tag die Route geplant und die Gruppe führen konnte, war für mich spannend und ich habe sehr viel auch in dieser Hinsicht gelernt.

Fast 50 Stunden Nanuk Training haben mir mehr gebracht als erhofft. Dabei haben wir ja „nur“ meine Basics verbessert, Rettungstechniken verfeinert, das Rollen auch im Meer trainiert,…. Das heißt aber, in der Summe kann ich mein Kajak exakter steuern und das auch bei stärkerem Wind - ich muss mich nicht mehr treiben lassen wie Schwemmgut sondern nun bin ich Kapitän. Das bedeutet und das halte ich für das Wichtigste - ich habe in meinem Lieblingssport viel für meine Sicherheit gelernt!!

Daheim vermisse ich ein wenig das Meer aber wie schon gesagt, das Programm hat mir getaugt und deshalb werde ich wohl wieder kommen. Euch beiden nochmals herzlichen Dank es waren tolle 2 Wochen und ich habe wirklich viel mitgenommen.

Alles Liebe
EDWIN

(August 2015)


Hallo Dieter, Hallo Peter,

die rund 4 Tage Grundkurs in Stahlbrode waren super. Als Seekajak-Einsteiger erhält man eine gute Übersicht über alle relevanten Themen zur Tourenplanung – Navigation, Wetterkunde sowie vor allem Rettungs- und Paddeltechniken. Dank Dieters Feedback weiß man nach dem Kurs auch, woran man weiter arbeiten darf... ;-) Ein echtes Highlight war die Tagestour nach Rügen bei bestem Strandwetter!
Der direkt an der Ostsee gelegene Campingplatz ist als Kursort perfekt, die Küste hier bietet gutes Übungsgewässer. Am besten sollte man sowieso ein paar Tage mehr Zeit mitbringen um hier die mecklenburgische Ostseeküste näher zu erkunden, das lohnt sich, hier gibt´s nämlich noch „echte Perlen“ zu entdecken!

Katja, München

P.S. Bei unseren anschließenden mehrtägigen Touren in den Stockholmer Schären hat uns der Kurs übrigens schon mal sehr geholfen, um Situationen und eigenes Können besser einschätzen und Entscheidungen treffen zu können, was den Spaßfaktor sicherlich erhöht hat.

(Juli 2015)


Lieber Peter,

zurück in der heißen Großstadt fehlt mir das Meer. Der erweiterte Grundkurs Nordsee hat mir sehr gut gefallen! Einhellig fanden wir den erweiterten Zeitrahmen gut, um die Theorie von Tidengewässern, Navigation und Tourenplanung zu besprechen und auch in Zweiergruppen zu üben. Auf dem Wasser fanden wir unterschiedliche Wetterbedingungen vor, sodass uns alles geboten war von ruhiger Orientierungsfahrt im wunderschönen Nationalpark Wattenmeer bis Paddeln bei Wind und Welle. Detlev hat uns sehr engagiert sein Wissen und seine Erfahrung vermittelt und mit uns Paddeltechniken geübt und wiederholt. Für mich war seine individuelle Anleitung zu den Tücken meiner Technik wichtig, um Neues zu erlernen und in der Anwendung zu vertiefen. Detlev sage ich hier noch einmal meinen herzlichen Dank! Und die Gruppe, die ich so nett und kompetent erlebt habe, grüße ich herzlich! 

Andrea

(Juli 2015)


Hallo Peter,

der Grundkurs an der Nordsee hat uns sehr gut gefallen und wir hatten eine Menge Spaß! Zum Glück spielte das Wetter mit und wir hatten jeden Tag andere Bedingungen im Wattenmeer. Darüber hinaus konnten wir unsere Kenntnisse in Navigation und Wetterkunde festigen sowie viel Neues über Gezeiten und Paddeltechnik erlernen.

Der Detlev ist ein klasse Lehrer und ein toller Mensch, er hat weder Zeit noch Mühe gescheut, uns so viel wie möglich zu zeigen und zu erklären. Wir möchten uns auf diesem Wege noch ein Mal bei ihm ganz herzlich für alles bedanken!

Ahoi und viele Grüße
Zuzana und Christoph


(Grundkurs Nordsee & Fühungsfahrt 23. - 28.06.2015)


Intensivkurs Ostsee vom 28. - 31.5.2015:

Ein wahrhaft intensives Erlebnis, das selbst (oder gerade?) für einen langjährigen Faltbootfahrer die Welt des Seekayakfahrens erschlossen und die Begeisterung für sie geschaffen hat. Dieter Wett ist ein sympathischer und sehr kompetenter Lehrer, der
mit rauer Stimme und warmem Herzen seine Schüler motiviert und die entsprechenden Trainingserfolge erzielt. Wenn dann auch noch die Gruppe so außerordentlich nett und harmonisch ist, wie unsere es war, fehlt einem am Montag danach etwas. Es wird nicht unser letzter Kurs bei Nanuk gewesen sein.

Niels und Peter



Lieber Peter,

Detlevs Kurs hat uns sehr geholfen unsere sich anschließende Tour in Schweden zu planen und durchzuführen.

Ohne die intensiven Technikübungen im Kurs hätten wir das angesichts der Windverhältnisse so nicht auf die Reihe bekommen. Wir haben dann aber oberhalb Grebbestadt aufgehört, es geht aufs offene Meer, nicht geschützt von vorgelagerten Inseln. Permanenter Westwind, Dünung, kaltes Wasser und mangelnde Erfahrung ließen uns zum Schluss kommen: Hier ist jetzt mal Schluss, zumal wir nur zu zweit waren.

Deshalb meine Anregung, auch mal ne geführte Tour in "schwierigeren" Jahreszeiten anzubieten.

Liebe Grüße aus München,
Bernhard


Lieber Peter,

leider ist der Ostsee Kurs schon wieder vorbei. Es waren sehr intensive und schöne vier Tage! Ich hatte diesen Kurs schon mal vor 2 Jahren gemacht. Ich konnte jetzt mit der Verbesserung meiner Paddeltechnik mein Kajak besser und besser "kennenlernen". Dieter ist ein Magier und es gibt noch so viel von ihm zu lernen!! Sein grenzenloser Optimismus tut gut. Irene hat der Kurs sehr gefallen und sie interessiert sich für mehr...
Jetzt freue ich mich auf den Nordsee Kurs am 19.6. !
Ich hoffe dir geht's auch gut ! Bis bald.

Liebe Grüße Peter


Hallo Peter,

der Intensivkurs Rosenhagen ist seinem Namen gerecht geworden, es war wirklich ein intensives Wochenende!
Die Stunden auf dem Wasser haben dazu beigetragen, mit deiner Hilfe und deinen Übungen (z.B. Fahren mit geschlossenen Augen) in relativ kurzer Zeit ein viel besseres Bootsgefühl zu bekommen, und durch das Üben von Bergen und Retten weiß man jetzt auch im Fall der (Rein-)Fälle, was zu tun ist.
In der Theorie wurden alle Themen angesprochen, die für das Seekayak Fahren wichtig sind, außerdem Hinweise gegeben, um sie selbst zu vertiefen, denn dazu sind knapp 4 Tage einfach zu kurz!

Jetzt heißt es eigentlich üben, üben, üben....aber leider ist das nächste Meer soo weit.

Danke für den intensiven, ermutigenden und effektiven Unterricht, mit dir auf dem Wasser fühlte man sich immer in Sicherheit.

Ahoi und liebe Grüße
Stefanie


Hallo Peter,

gerade sind wir vom Nordseegrundkurs zurück und planen unsere nächsten Touren, jetzt natürlich auch in der Nordsee.
Der Kurs hat uns in Hinsicht Tourenplanung in Tidengewässern deutlich weitergebracht, so dass wir viel sicherer an die Sache herangehen.
Leider kam durch den starken Wind (Böen bis Windstärke 9) das Paddeln etwas kurz, dafür hatten wir Wellen und konnten surfen üben. Auch die Paddeltechnik haben wir mit Detlef Kalter gut wiederholt und gefestigt. Wie beim Ostseekurs war die Atmosphäre in Fedderwardersiel gut und wir hatten viel Spaß beim lernen.

Grüße aus Münster
Kay


Hallo Peter,

noch einmal ein herzliches Dankeschön an Dieter für den Intensivkurs Ostsee!
Unserer kleinen Gruppe am letzten Kurstermin im September bot sich ein schöner, gering belegter Campingplatz, wo wir Zelte und Wagen aufschlugen.

Schon am Anreisetag ging es auf und in die Ostsee, abends tauschten wir zufrieden unsere Erfahrungen aus. Die Kursinhalte waren intensiv wie angekündigt: Morgens Seewetterbericht und Theorie, dann möglichst lange aufs Wasser mit Übungen zu Paddeltechnik, Retten und Wiedereinstieg – auch solo mit Paddelfloat, Wiederholen und Erweitern der Paddeltechnik, Schleppen, Fahren nach Sicht oder Kompass als Mitglied oder Anführer der Gruppe. Dieter führte uns die Rolle vor, als Ausblick, was Paddler und Paddlerin noch alles lernen können…

Uns allen hat der Kurs großen Spaß gemacht und Lust auf mehr Meer im Kajak. Die neuen Kurse sind schon gebucht!

Herzliche Grüße,
Andrea


Hallo Peter Nicolai,

vielen Dank und unsere allerbeste Anerkennung für diesen tollen gelungenen Kurs 19. bis 21. September in Fedderwardersiel. Allerbeste Vorbereitung und Planung. Viel gelernt und 3 Tage (!) im Wattenmeer gepaddelt. Vor allem auch, daß wir am Freitag nach kurzem Aufbauen der Zelte und Einweisung gleich aufs Wasser gagangen sind und das schöne spätsommerliche Wetter ausgenutzt haben und so schon am ersten Abend zufrieden (und müde) waren. Kaum vorstellbar, daß ein Kurs überhaupt noch besser laufen kann.
Wir hoffen sehr im nächsten Jahr an möglichst mehreren Kursen teilnehmen zu können. Wünschen uns auch besonders viel viel Übung unter Anleitung in der Welle.

Herzliche Grüße
Svend und Sabine


Hallo Peter,

mittlerweile ist einiges an Zeit vergangen und die stressigen nachfolgenden Wochen sind auch überstanden. Auch das Certificat aus England ist mittlerweile angekommen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal für die sehr angenehmen / tollen Prüfungstage! Wie ich unterwegs schon sagte: Ich hätte nie zu hoffen gewagt, dass die Umsetzung der Prüfung so abläuft, wie sie dann tatsächlich stattfand.

Voller Stolz habe ich dann gleich eine Kopie der 3 Sterne nach Griechenland geschickt - und 2 Stunden später ein Jobangebot bekommen. :-) Der Veranstalter hat mitten im Oktober eine große Paddelgruppe angenommen und freut sich wenn ich ihn während der 8 Tage unterstützen kann - gegen Kost und Logie.

Damit hat sich für mich ein Wunsch erfüllt, denn dadurch das demnächst meine beiden Kinder mit dem Studium anfangen werden, freue ich mich eine Möglichkeit gefunden zu haben zumindest einen Teil der Kosten für meine 'Auszeit' aus dem Kneipenleben finanzieren zu können ...

Allerdings hattest du Recht mit der Bemerkung, dass der 3. Stern eigentlich nur ein Wegbereiter ist für den nächsten Stern.

Ich habe mich die Tage also mal mit den Voraussetzungen für den 4. Stern beschäftigt.
Der erste Punkt ist wohl, dass ich mich in allen Belangen, besonders paddeltechnisch (geradeaus, Rolle, e.t.c.) stark verbessern muss.

Welche deiner Kurse empfiehlst du auf dem Weg zum 4. Stern?

Herzliche Grüße
Volker


Hallo Peter,

ein emotionales Feedback: Das Wochenende mit Mark war einfach toll. Ich melde mich schon mal für alle Kurse mit ihm im nächsten Jahr an (-:

Herzliche Grüße
Brigitte


Lieber Peter,

es ist kaum vorstellbar, dass wir vor nur einer Woche noch ernsthaft darüber gesprochen haben, dass wir aufpassen müssen, uns auf dem Wasser weder Sonnenstich noch Sonnenbrand zuzuziehen. So schnell kann die Großwetterlage wechseln.

Ich möchte Dir an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich danken für ein schönes, angenehmes, lehrreiches Wohfühlwochenende. Ich habe - das muss ich gestehen - erst am Sonntag Abend in das Skriptum hineingesehen und dadurch erfahren, dass Du Diplom-Pädagoge bist. Das hat mich nicht wirklich überrascht, denn das bist Du wirklich, in jeder Hinsicht. Ich dachte mir: Da hat endlich mal einer das richtige Fach studiert.

Ich muss Dir nicht sagen, dass Du ein ausgezeichneter Kajaklehrer bist. Die fachliche Kompetenz ist ohnehin unbestritten; als Lehrender hast Du es geschafft, jedem in unserer heterogenen Gruppe viel beizubringen. Das war Gruppenunterricht und Einzelunterricht zur selben Zeit, großer Respekt dafür. Ich habe übrigens innerlich sofort zugestimmt, als Du sagtest, dass es für Dich einen wesentlichen Unterschied gemacht habe, ob es acht oder neun Teilnehmer waren. Das ist evident bei der Art und Weise, wie Du unterrichtest.

Ich möchte einen Aspekt hervorheben, der mir ganz besonders aufgefallen ist: Man merkt Dir nicht an, dass Du diesen Kurs schon viele, viele Male gehalten hast. Das ist eine ganz besondere Gabe, über die nur wenige Lehrende verfügen. Es war jedem von uns klar, dass Du einen solchen Anfängerkurs gefühlt schon x-mal gehalten hast - aber man hat das Deinem Unterricht nicht angemerkt. Das ist höchst bemerkenswert und darauf kannst Du Dir wirklich etwas einbilden.

Nun aber genug der ultimativen Lobhudelei auf den Trainer. In der Sache habe ich gelernt, das das Faltboot kontemplativ ist, das Seekajak aber dynamisch - und das macht einen Riesenspaß. Deshalb soll es weitergehen. Ich möchte daher gerne im kommenden Jahr den Grundkurs Nordsee in Fedderwardersiel mitmachen, aber auch den Kurs im 3-Tage-Geradeauspaddeln. Mein Vorteil ist ja, dass ich insgesamt noch keine 100 km im Kajak gesessen habe; deshalb muss ich auch keine 1.000 km rückwärtspaddeln (nur 100). Es wäre nett, wenn Du mir beizeiten die Termine mailen könntest, sobald die feststehen. Dann kann ich meinen Kalender checken und sehen, ob ich Zeit habe. Ich hoffe sehr.

Ein weiteres Thema ist das Boot. Da bräuchte ich mal Deine Beratung. Welches Boot brauche ich, wenn das Ziel ist, in der Nordsee von Insel zu Insel zu paddeln, vielleicht auch einmal mit der richtigen Gruppe nach Helgoland?

Beste Grüße,
Dirk


Lieber Peter, lieber Dieter,

gerade zurück von unserer Lofotenpaddeltour wollte ich euch nochmal für unseren Familienkurs danken. Obwohl wir schon einige Paddelkilometer hinter uns hatten, waren die Sicherheitstechniken, der Wiedereinstieg in die verschiedenen Boote, Kinderrettung und auch die Paddeltechniken super. Auf den Lofoten hatten wir meist ruhige See, aber bei Windstärke 4-5 fühlt man sich mit Kindern (bestimmt auch ohne) nach dem Kurs viel besser/sicherer.

Dir Dieter auch vielen Dank für den Spaß den wir zusammen auf dem Wasser Und bei den Trockenübungen hatten. Ich kann eure Kurse nur empfehlen.

Liebe Grüße
Kay



Lieber Peter,

nach dem phantastischen Grundkurs Nordsee mit Detlev gewöhne ich mich so langsam wieder an das Landleben.

Detlev hat es verstanden, in mir die Begeisterung für die Nordsee zu wecken. Ich habe Dank Ihm eine Ahnung von den Tiden, Strömungen und Navigation erhalten.

Seine Hinweise für die Verbesserung meiner Paddeltechnik sind für mich von unschätzbarem Wert. Jetzt verstehe ich endlich, was Birgit Fischer mir bei einem Paddelnachmittag in Brandenburg zu vermitteln versuchte.

Nicole, Gunther und ich haben im Anschluss an den Kurs noch einige Tage in Friesland verbracht, natürlich auf dem Wasser.

Wir sind nun wild entschlossen, am Fortgeschrittenenkurs teilzunehmen. Hast Du die Termine für das nächste Jahre bereits geplant? Gibt es die Möglichkeit, einen Kurs mit Detlev zu buchen – eine Mindestteilnehmerzahl vorausgesetzt?

Wir sind bereits zu Dritt ;-)

Mit Gruß
Christian


Hallo Peter,

das Paddelevent Ostfriesische Inseln von Nanuk war wie immer ein ganz besonderes Wochenende für mich, mit toller Führung und sehr netter Seemannschaft. Das Wetter hatte hervorragend mitgespielt. Mark hatte die Tour sehr gut vorbereitet. Die Teilnehmer waren alle super drauf. Besser geht's nicht Danke nochmal.

Grüße Ralf


Hallo Peter,

hier das Statement des nächsten “Kajak-Greenhorns“ aus dem Kurs „Stahlbrode/Ostsee“ im Juni 2014 mit Dieter:

So ziemlich komplett unerfahren und unsicher stieg ich am Donnerstag zu Kursbeginn das erste Mal ins geliehene Kajak - am darauffolgenden Sonntag dann mit verschiedensten Technik-Grundlagen (ein Anfang ist gemacht!) und einem gewissen Überblick über Wind, Wetter, Navigation … wehmütig und zugleich „stolz“ und begeistert das letzte Mal aus meiner mittlerweile vertrauten Gefährtin heraus.

Die Tage dazwischen waren ausgefüllt mit …

… kompetenten, souverän geleiteten Trainingseinheiten von Dieter (incl. musikalischer Einlagen), der mit klaren Anweisungen und Statements nicht verzweifelte, auch wenn meine Technik noch immer „…“ war .

… einem wunderschönen „Samstagsausflug“, u. a. an die Küste Rügens.

… verständlichen und verdaubaren Theorie-Einheiten, Paddel-, Rettungstechniken, Wind, Wetter, Navigation … betreffend.

… geselligen Gruppenabenden, die ein gutes Training miteinander positiv begleiteten.

Große Klasse Dieter, herzlichsten Dank! Ich sage nur „Attacke!“

Viele Grüße an alle Stahlbroder Kajakfahrer/innen!

Luise


Hallo Peter,

der Intensivkurs Ostsee Ende Mai 2014 beim Dieter war einfach phantastisch. Trotz meiner Vorkenntnisse (WW-Kajak und Touren) habe ich sehr viel gelernt!! Ich werde auf alle Fälle versuchen weitere Kurse zu besuchen. Als nächstes geht es dann zur Nordsee! Ich möchte gerne mein Zertifikatsheft der Nanuk Seekajakschule füllen...

Herzliche Grüße
Frank



Hallo Peter,

hier ein kurzes Feedback zum Intensivkurs Ostsee Stahlbrode, südl.Rügen, Termin: 12.06. bis 15.06.2014.

Da ich den von mir im Mai gebuchten Kurs aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten könnte (Reiserücktrittversicherung hatte ich natürlich nicht) hast Du mir kulanter Weise und ganz unbürokratisch den Kurs einfach in den Juni verschoben.
Dafür nochmals vielen Dank!!

Eins schon mal vorab - der Kurs war suuuper! :-)

Bei dem Termin 12.06. bis 15.06.2014 und den Wettervorhersagen bot es sich an ein paar Tage eher nach Stahlbrode auf den Campingplatz zu kommen. Nach kurzem abklären ob die möglich ist (kein Problem) habe ich mich also am Sonntagmorgen bereits auf den Weg gemacht, nach 800 km und 8 Stunden später bin ich dann auf dem Naturcampingplatz in Stahlbrode angekommen. Zeigte mir die Chefin vom Campingplatz gleich mal den Platz. Platz ist reichlich da und den Platz für das Zelt konnte ich mir selber aussuchen.

Als absolutes Greenhorn war ich dann natürlich am Donnerstag morgen schon sehr gespannt was da so alles auf mich zukommt. Zwischen 15:00 und 16:00 Uhr hatten sich dann auch bereits alle anderen Kursteilnehmer eingefunden und auch Dieter der den Kurs leitete war mehr als frühzeitig da und fing auch gleich mit dem Kurs an.

Der Ausbildungsstand der einzelnen Kursteilnehmer war sehr unterschiedlich, vom Paddler mit über 10 Jahren Paddelerfahrung bis zum Greenhorn war alles dabei. Dieter hat das Kunststück aber vollbracht das keiner weder unter- noch überfordert wurde. Am Ende des Kurses war der unterschied gar nicht mehr so groß. Man tut sich einfach leichter Techniken neu zu lernen als eingefahrene Bewegungsabläufe zu korrigieren.

Hier ein dickes Lob an Dieter methodisch und didaktisch einfach gut.!!!

Trotz des wechselhaften Wetters kam weder der theoretische noch der praktische Teil zu kurz. Es wurden immer alle Fragen beantwortet und alles ausgiebig geübt.

Von der Vorbereitung einer Kajaktour, über das sichere und korrekte paddeln bis zu den Rettungsmaßnahmen und Techniken wurden für mich alle meine Erwartungen absolut erfüllt. Das man nach den vier Tagen noch kein perfekter Paddler ist, ist auch klar. Aber man weiß zumindest schon mal ein wenig wie es geht, und man kann jetzt Zuhause weiter daran Arbeiten.

Für mich ist klar das war nicht der letzte Kurs bei Nanuk.
Den Spaß am Seekajakfahren hatte ich schon erahnt, aber jetzt bin ich verseucht.

Nochmals DANK an Dieter und die ganze Gruppe für die tolle Woche.

Viele Grüße
Jürgen


Hallo Peter,

ich möchte mich bei dir ganz herzlich für den tollen Kurs bedanken, den du Pfingsten in Rosenhagen gegeben hast. Ich habe sehr viel gelernt und vor allem habe ich (noch mehr) Appetit auf das Seekajakfahren bekommen.

Es hat rundrum alles gestimmt, auch wenn du dir etwas mehr Wind und Wellen gewünscht hättest, damit wir, deine Schüler, etwas mehr aus der "Komfortzone“ kommen :o)

Und weil es so schön war und ich auch gesehen habe, was ich alles noch nicht kann, wäre es klasse, wenn du mich für einen deiner „Rollkurse" vormerken könntest. Auf deiner Seite sind die neuen Termine ja noch nicht drin.

Herzliche Grüße aus Westerrönfeld,
Uwe


Hallo Peter,

ein super Kurs mit Mark, viel Wind, Sonne und Wellen. Wir haben unsere comfort-zone verlassen, viel Praktisches gelernt und, obwohl wir uns ständig in den Schleppleinen verheddert haben, sehr viel Spass gehabt. Aber das Beste am Kurs war, dass er auf unsere individuellen Bedürfnisse und Wünsche eingegangen ist.

Are you happy with this? Yes we are!

Der Kurs fürs nächste Jahr ist schon gebucht.

Liebe Grüße
Florian


Hallo Peter,

wir können uns Anjas Meinung nur anschließen: Der „Intensivkurs Ostsee“
war äußerst lehrreich und umfassend. Die leicht verständlichen und bestens strukturierten Theoriestunden haben den Inhalt ganzer Lehrbücher nachvollziehbarer gemacht. Der abwechslungsreiche Praxisteil hat uns sofort zum Weitermachen und Trainieren motiviert. Selbst die anfangs gefürchteten Übungen zum Bergen und Retten haben riesig Spaß gemacht und viele Ängste abgebaut - wie ja auch die schönen Bilder in der Fotogalerie zeigen. Wir werden sicher die nächsten Kurse in Angriff nehmen und freuen uns schon darauf!

Herzliche Grüße,
Michi & Angelika


Hallo Peter,

Dein Kurs hat mir, wie schon gesagt, sehr gut gefallen. Im Vergleich zu anderen Outdoor-Kursen, die ich erlebt habe (Abfahrtski, Tourenski, Alpinmedizin, Expeditionsmedizin), ist dein Kurs in der oberen Spitzengruppe. Es ist euch sehr gut gelungen, unterschiedliche Leistungsprofile zu vereinen (ich bin ja relativer Anfänger). Die Anteile von Praxis und Theorie waren inhaltlich und zeitlich gut ausgewogen.

Den Nordseekurs werde ich wohl nächstes Jahr bei dir belegen, wenn es mir gelingt, genügend auf der Lahn zu trainieren. Vielleicht komme ich diesen Spätsommer nochmal für ein WE auf den Zeltplatz bei Familie Stritz und würde dann für 1 Tag ein Boot bei dir ausleihen.

Viele Grüße,
Fritz


Lieber Mark, lieber Peter!

Leadership und incident Management, für den Kurs habt ihr die richtigen Bedingungen bestellt: Sonne, Wind und Wellen waren perfekt und bis auf die Sonne eine deutliche Steigerung zu den sonst üblichen Gegebenheiten. Ich meine, dass wir Teilnehmer ausreichend Gelegenheit hatten unsere Komfortzone zu verlassen und bei den anspruchsvolleren Bedingungen eine Menge gelernt haben. Beim Retten und Bergen wurde sehr schnell deutlich, dass die Techniken sitzen müssen und wie wichtig es ist, eine gekenterte Person zügig wieder ins Boot zu bekommen. In dem Zusammenhang wurde auch klar, welche große Bedeutung ein gut funktionierendes Schleppsystem hat und das der Umgang damit sitzen muss. Gefährliche Situationen vor denen das Päckchen aus Retter und Gekentertem bewahrt werden muss, entstehen so schnell und sind nur durch die sichere Anwendung der Schleppleine zu entschärfen. Nach den drei Tagen würde ich sagen, dass das Schleppen prinzipiell mehr in den Fokus gerückt sollte. Um seine Komfortzone zu verlassen braucht man oder ich Vertrauen in den Gruppenleiter, die Gruppe und sich selbst. Das passte bei diesem Kurs sehr gut, Mark war souverän und jedes Gruppenmitglied hätte mir bei einem Malheur jederzeit geholfen. Also war es die Gelegenheit, Situationen auszuprobieren, die man sonst umfahren hätte. Wie man als Gruppenleiter mit solchen Situationen umgeht ist natürlich von Fall zu Fall unterschiedlich, wurde von Mark aber auch immer wieder in Gesprächen oder als Rollenspiel thematisiert. Die Rolle des Gruppenleiters wurde intensiv geübt. Es gab nur wenige Abschnitte während der Fahrten, in denen nicht einer der Teilnehmer die Gruppenführung übernahm.

Mark, ich finde du hast den Kurs sehr gut geleitet und ich hoffe, dass weitere folgen.

Viele Grüße
Andreas


Hallo Peter,

vielen Dank für den lehrreichen und begeisternden Kurs letztes WE.

Ich habe mich sehr wohl in der Gruppe gefühlt und viel an neuem Input mit nach Hause nehmen können. Meine Erwartungen wurden übertroffen und ich bin fest entschlossen, meine „Unterwasserschwäche“ anzugehen.

LG von Anja


Hallo Peter,

nochmals Danke, dass es mit dem Kurs geklappt hat und ich bin froh dabei gewesen zu sein.

Der Kurs hat mir sehr viel gegeben. Die breit gefächerten Themen, wie Paddeltechniken, Wetterkunde, Rettungstechniken bis hin zur Ausrüstung und Planung von Touren incl. Navigation sind eine gute Vorbereitung für meinen Aktivurlaub „Mit dem Paddelboot zwischen den Eisbergen in Grönland“. Nach dem Kurs kann ich sagen, ich fahre mit einem guten Gewissen und gut vorbereitet nach Grönland.

Die Gruppenzusammenstellung in Stahlbrode war optimal und Dieter als Ausbilder war hervorragend. Nochmals ein Dankeschön an Dieter.

Wir werden uns bestimmt wieder mal sehen bzw. ich werde einen weiteren Kurs belegen.

Viele Grüße
Bernd


Hallo Peter,

ein recht herzliches Dankeschön an Dieter und dich noch einmal für eure Bemühungen beim Rollentraining am letzten Wochenende.

Ich habe eine ganze Menge mitnehmen dürfen.

Ihr habt mit viel Erfahrung, Geschick und Geduld möglich gemacht, dass ich (und all die andern) es in drei Tagen erlernen konnten die vielen Bewegungsabläufe zu koordinieren und die Rolle zu bewältigen.

Gekommen bin ich zum Kurs mit der Vorstellung, das Ziel nicht zu erreichen und war daher umso erfreuter die Rolle überhaupt geschafft zu haben.

Auch den Mut aufzubringen Angst zu überwinden und mich immer wieder kopfüber ins Wasser zu werfen, wo ich im April letzten Jahres das dumme (oder bereichernde?) Erlebnis hatte eingesperrt unter dem Boot in der 8° kalten Alster zu hängen und große Mühe hatte mich aus dem Boot zu befreien.

Also, ich stieg wie ein König stolz aus dem Wasser!

Das gibt mir zusätzliche Sicherheit auf den öffentlichen Gewässern, nachdem ich die kommende Saison selbstverständlich fleißig üben werde.

Und es hebt mein Selbstwertgefühl, was ich auch in andere Bereiche meines privaten und beruflichen Alltags mitnehmen werde.

Also ich scharre schon mit den Hufen und freue mich auf die nächste Möglichkeit den Romany ins nasse Element zu lassen, um endlich wieder loszulegen und jetzt auch das Rollen üben zu können.

Bestimmt sehen wir uns auf diesen oder jenen Kurs einmal wieder, denn ich würde gerne wieder mit dir trainieren.

Ich wünsche dir schöne Paddeltage in 2014

Gudrun


Lieber Peter,

(...) Ich wollte Euch gerne an dieser Stelle noch einmal mitteilen, wie gut mir auch dieses Jahr der ESKI Kurs wieder gefallen hat. Mit dem gelungenen Set Up, den netten Teilnehmern und vor allem Euch als Instruktoren, ist der Kurs wirklich ein High Light des Winters.

Ich war nach dem Wochenende in Negast so motiviert, dass ich gleich am Wochenende danach mit einem meiner Paddelkumpel und dem eigenen Kajak zum Hallentraining bei uns im ACC gefahren bin. Die Rollen links und rechts haben gut funktioniert und - wieder in meinem eigenen geliebten Etain 17.7 von Valley (dessen Decksform sich geschmeidig um meine Luxus Oberschenkel wölbt) - ist mir sogar Re-Entry & Roll gelungen. Dazu hatte mich Dieter schon während des Kurses motivieren wollen, da war ich aber noch nicht so weit.

Also, viele liebe Grüße von einer überaus zufriedenen Paddlerin :-)

Nina


Hallo Peter,

das war eine schöne Saison. Habe auch mit Wilhelm einige Touren gefahren hier bei uns, aber auch auf der Weser. Der Kurs mit Detlev war klasse, habe noch einiges dazu gelernt. Auch waren wir eine super Gruppe. Rainer hat sich schon gemeldet, dass er nächstes Jahr mit uns losziehen will. Nun habe ich endlich deinen neuen Kursplan studiert. Allerdings musste ich feststellen, dass einige Kurse schon ausgebucht sind. Aber du sagst ja dass wir uns trotzdem anmelden sollen, falls mal jemand ausfällt. Habe ich auch auf deiner Homepage getan. (...) Vielleicht ist ja noch was möglich. Würden uns jedenfalls sehr freuen.

Herzliche Grüße
Daniela.


Hallo lieber Peter,

(...) Vielen Dank für Deine Mühe, auch für das schöne, rollende Wochenende ;-)

Herzliche Grüße
Birgit


Hallo Peter,

danke für die schönen Bilder. Wir hatten eine schöne Zeit miteinander. Danke auch nochmal für all Deine Mühe und Sorgfalt, für die gute Ausrüstung und gute Stimmung,

Monika


Senden auch Sie Ihr Feedback ein.

Nanuk - Peter Nicolai - Straße des Friedens 4a - 23942 Rosenhagen
Telefon: 038826 - 86843 Fax: 038826 - 86833


Kurse        Personal Coaching        Second Hand        Standort        Kontakt        Impressum